Unbenanntes Dokument
Meine Diagnosen

Dyskinetische Cerebralparese:

Was ist eine Infantile Cerebralparese ?

Die infantile Cerebralparese ( cerebrale Bewegungsstörung, CP, cerebrale Kinderlähmung, Little'sche Krankheit ) ist eine bleibende aber nicht unveränderliche Bewegungs- und Haltungsstörung infolge einer Schädigung des frühkindlichen Gehirns in den frühen Entwicklungsphasen. Neben der Störung der Haltung und Bewegung kommt es häufig auch zu weiteren Behinderungen wie Anfallsleiden ( Epilepsie ), mentaler Behinderung ( geistiger Behinderung ), Sprachstörungen, Verhaltensauffälligkeiten, Störungen der Sinnesorgane, bzw. der Weiterverarbeitung von Sinneswahrnehmungen ( Schielen, Gleichgewichtsstörungen ). Auftreten bzw. Ausprägungsgrad dieser Zusatzbehinderungen sind abhängig vom Ort und der Ausbreitung der Gehirnschädigung.

Eine Form der ICP ist die dyskinetische / dystone ( Dystonie / Dyskinesie / Athetose = unwillkürliche, langsame, verkrampfte Bewegungsmuster) Form.

(Quelle: Ein Elterninformationsblatt der Orthopädischen Universitätsklinik
der RWTH Aachen, Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. F. U. Niethard)

Mikrozephalie:

Abnorme Kleinheit des Kopfes infolge primärer Fehlentwicklung des Gehirns (Mikrenzephalie).nach oben

Skoliose und Kyphose der BWS:

Skoliose der BWS ist die seitliche Verkrümmung der Brustwirbelsäule.

Kyphose der BWS ist die Verbiegung der Wirbelsäule nach hinten, auch Rundrücken genannt.

unklares primäres Hypotonie-Fehlbildungs-Retardierungssyndrom:

Adrian hat verschiedene kleine Deformierungen, z.B. im Handbereich (tief angesetzter Daumen, fehlen der 2. Hautfalte am kleinen Finger) und einen hohen Gaumen um nur 2 Beispiele zu nennen sowie eine hypotonen Muskeltonus, das heisst seine Muskeln sind nicht so kräftig wie die anderer Kinder

erhebliche psychomotorsiche Entwicklungsverzögerung:

Adrian befindet sich auf dem Entwicklungsstand eines ca. 2-3 jährigen Kindes. Er kann bis auf wenige Worte nicht sprechen, benötigt immer noch Windeln, kann nicht so rennen und springen wie andere Kinder.

Wir haben beschlossen, nicht mehr nach "der Stecknadel im Heuhaufen" zu suchen, regelmäßige Kontrollen im SPZ bleiben bestehen aber keine Diagnosesuche um jeden Preis.

schwerer Knick-Senkfuß beidseits mit Spitzfußbildung rechts

Im Stehen sieht man auf den RÖ-Aufnahmen fast kein Fußgewölbe mehr, auch einige der Fußknöchelchen sind verschoben. Abhilfe soll jetzt eine OP nach Green-Grice schaffen.


© Simone Engels 2006 - 2017